Tipps zum Überwinden von Liebeskummer

11. Januar 2020 | By oliverg | Filed in: Allgemein.

Um es einmal voranzustellen: Liebeskummer überwinden ist für jeden Menschen möglich, auch wenn viele zunächst nicht daran glauben. Jahrelang hat man mit dem Partner zusammengelebt, ist gemeinsam durch Höhen und Tiefen gegangen und plötzlich ist es aus. Die meisten unter uns wissen was Trennungsschmerz ist. Denn es kommt nur sehr selten vor, dass die erste Liebe ein Leben lang Bestand hat. So manch ein Partnertherapeut ist sogar der Meinung, dass man sich wenigstens zweimal verliebt haben muss, um langfristig eine Beziehung führen zu können. Dabei kann es sich ruhig auch um ein und dieselbe Person  handeln. Bei einer Online-Erhebung mit einer Beteiligung von 5.691 Frauen und Männern stellte sich heraus, dass 53 Prozent von ihnen bislang zwischen zwei und vier Beziehungen hatten.

Liebeskummer lässt Kräfte schwinden

Liebeskummer ist mit Herzschmerz und Trauer verbunden. Die Reaktionen darauf sind von Mensch zu Mensch verschieden. Viele fühlen sich antriebslos und sind von einer ständigen Müdigkeit befallen. Sie haben das Gefühl, keine Luft mehr zu bekommen, ihre Gedanken sind nicht greifbar. Panik und Traurigkeit  machen sich breit. Ein wichtiger Punkt ist, nicht zu viel über das Beziehungsende zu grübeln. Zwar sollte man sich über die Gründe klar werden, um aus eventuell gemachten Fehlern zu lernen, jedoch muss irgendwann auch ein Schlusspunkt gesetzt werden. Ansonsten verliert man zu viel Kraft, die besser in das Überwinden des Liebeskummers gesteckt wird.

Was lässt sich gegen Liebeskummer unternehmen?

Tipp 1: Mit anderen Menschen reden ist von großer Wichtigkeit. Oftmals drehen sich die eigenen Gedanken im Kreis. Es kann hilfreich sein, dass Freunde oder Verwandte einem die Augen öffnen. Plötzlich erkennt man, dass nicht alles nur schwarz oder weiß ist. Neue Perspektiven werden eröffnet, die man selbst vor  lauter Liebeskummer nicht erkennen konnte. Außerdem fühlt man sich nicht mehr alleingelassen, wenn offen über die Gedanken und Gefühle gesprochen wird.

Tipp 2: Sportliche Aktivität hilft zum einen bei der Befreiung von Verzweiflung und Wut. Zum anderen trägt sie zum Stressabbau bei und löst Glücksgefühle aus. Automatisch steigert sich das psychische Wohlbefinden. Ein weiterer Vorteil ist, dass körperliche Betätigung müde macht. Zahlreiche Menschen leiden nach einer Trennung unter Schlafstörungen. Sport, bestenfalls an frischer Luft, wirkt diesen entgegen. Wer keine Lust zum Joggen oder auf den Besuch eines Fitnessstudios hat, kann seine Übungen  auch zuhause vor dem offenen Fenster machen.

Tipp 3: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Musik hören bei der Bewältigung von Trauer hilfreich  sein kann. Schnulzige Liebessongs sollten allerdings vermieden werden. Klassischen Stücken wird die größte  heilende Wirkung zugesagt. Sie kann sowohl Schmerzen als auch Stress und Schlafproblemen  entgegenwirken. Rock und Pop zählen zu den Muntermachern.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.