Prozentrechnung: 19 Prozent (Google-Service)

14. April 2012 | By oliverg | Filed in: Allgemein.


Kleiner Vorspann:
Wie man mit dem Taschenrechner Prozentrechnung macht steht in dessen Anleitung. <a href=“http://blog.oliver-gassner.de/archives/2220-Prozentrechnung-mit-dem-taschenrechner-Google-Service.html“>Oder hier.</a> (Besser aber erst diese Seite lesen, dort werden die Grundlagen nicht erklärt.)

***
Ich hab hier ja die kleine Serie ‚Sei nett zu Googlern‘ und diese Woche kam die Frage rein ‚Was ist ein Bl*wj*b?‘. Die lasse ich mal aus oder verschiebe sie auf später ;) [Ich hab eh schon mehr als genug Treffer zu solchen Themen hier auf der Page ;) ]

Letzte Woche war es:
<strong>’mathe prozentrechnung 19%'</strong> (<a href=“http://blog.oliver-gassner.de/archives/601-Mathe-mit-dem-Mac-und-Google.html“ >das schlug hier auf.</a>)

Gut.

Also.

Vorspann Bruchrechnen.

1/100 = für jede 100 ‚Teile‘ (z.B.) Euro wird ein Teil ‚berechnet‘. d.h. hat man 100 Euro, so ist 1/100 von 100 Euro gleich 1 Euro, hat man 200 Euro so ist 1/100 von 200 Euro 2 Euro. Man könnte auch sagen ‚einen von je hundert tue ich zur Seite‘.

Für 1/100 sagt oder schreibt man auch: 1% oder 1 Prozent (lateinisch: für hundert)

So.

Die 19% lassen mich vermuten, dass es um Mehrwertsteuer geht. Die kommt obendrauf, wird also zum Ursprungsbetrag addiert.

Hier haben wir 2 Fälle:
a) Wir haben den Nettopreis (den ohne Mehrwertsteuer) und wollen wissen, was das Ding denn nun ‚wirklich‘ mit Steuer kostet.

oder

b) Wir haben den Bruttopreis (den incl. Mehrwertsteuer) und wollen wissen, was das Ding ohne Mehrwertsteuer gekostet hat (den Nettopreis). Das ist komplizierter ;)

<strong>Fall a)</strong>
Etwas kostet, sagen wir mal 300 Euro NETTO. (ohne Steuer) wir sollen die Umsatzsteuer von 19% draufhauen.

Wir wollen also wissen, was rauskommt, wenn wir für je 100 Euro Ausgangspreis 19 Euro dazuschlagen.

Also:

(300/100)* 19 = 3*19 = 30+27 = 57 Euronen. Im Kopf gerechnet ;)

Macht also 300+ 57 = 357 Euro.

Wenn man natürlich netto so was wie 128,50 hat, rechnet man das kaum im Kopf, man nimmt einfach den Taschenrechner und multipliziert die Zahl mit 0,19 (Steuer, 19/100 = 19%) bzw 1,19 (Betrag plus Steuer = 100% + 19% des Ursprungspreises = (100+19)/100 = 119/100 = 1,19).

<strong>Fall b)</strong>
Ein Fernseher kostet mit 19% Mehrwertsteuer 1190 Euro; ich will wissen, was er netto gekostet hat.
Nun ist der Bruttobetrag (wie wir oben gesehen haben) ja das 1,19-fache des Nettobetrags. Wir teilen also mit dem Taschenrechner 1190:1,19 und kriegen 1000 Euro raus.
Einsichtiger ist vielleicht dieser Weg: Man teilt durch 119 (und kriegt so raus was 1% des Urpsprungspreises war – und nimmt den mal 100.
Also 1190/119=10
10 * 100 = 1000.

Wenn man es sich zunächst mit ‚glatten‘ beträgen wie 100 oder 1000 überlegt, ist es einfacher.

Jetzt noch ein Trick:
Will man Pi mal Daumen rechnen (der Mathematiker spricht vom ‚Überschlag‘, nimmt man einfach 20%. das sind 20/100 = 1/5. D.h. man teilt den Startbetrag durch 5 und zählt das einmal dazu.

Also 700 EUR Plus Märchensteuer sind grob und halbschriftlich im Kopf ausklamüsert 700/5 = 100 + 40 = 140 Euro, also 850 Euro. So etwa, bisschen weniger.

Bei der b-Variante müsste man zum Überschlagen einmal durch 6 teilen und das Ergebnis mal 5 nehmen. Das wird aber sehr ungenau ;). Durch 12 mal 10 ist da eventuell sogar einfacher zu überschlagen – sofern man die 12er-Reihe kann, was man sollte: 12 24 36 48 60 72 84 96 108 120. Oder hat dafür jemand nen besseren Überschlagstipp? (An sich überschlage ich die Steuer nie sondern rechne sie immer aus.)

Wer das jetzt nicht verstanden hat, der fragt seinen Steuerberater; der erklärt das für 90 EUR pro Stunde plus Mehrwertsteuer ;) Macht, eeeehm …. ja ;)


One comment on “Prozentrechnung: 19 Prozent (Google-Service)

  1. Pr*zentrechnung: 19 Pr*zent (Google-Service)…

    Kleiner Vorspann: Wie man mit dem Taschenrechner Prozentrechnung macht steht in dessen Anleitung. Oder hier. (Besser aber erst diese Seite lesen, dort werden die Grundlagen nicht erklärt.) Der Artikel ist jetzt hier….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.